Fotofliesen Material/Verarbeitung

Visiolith-Fotofliesen

Visiolith-Fotofliesen

Visiolith- Fotofliesen werden in einem einzigartigen Handverfahren aus Glas hergestellt.

Allgemeines

Visiolith-Fotofliesen werden nicht auf der Oberfläche bedruckt. Das Motiv liegt geschützt zwischen zwei Glasplatten und wird auf einem eigenständigen Medium mit höchster Punkt- und Detailschärfe gedruckt Die optischen Eigenschaften des Deckglases verleihen dem Bild Brillanz und Tiefenwirkung. Ein umlaufender Facettenschliff rundet das Erscheinungsbild der einzelnen Glasfliesen ab.

Eigenschaften

Durch das einmalige, von VISIOLITH entwickelte, Herstellungsverfahren, sowie die Verarbeitung moderner Werkstoffe, sind Visiolith-Fotofliesen lichtbeständig und gegen alle Umwelteinflüsse resistent. Sie garantieren deshalb eine jahrelange Farbechtheit der Wandgestaltung und können uneingeschränkt im Nassbereich, wie z.B. Dusche oder Badezimmer, eingesetzt werden. Die Verwendung einer Glasplatte hinter dem Motiv garantiert, dass es zu keiner Reaktion zwischen dem Druck und dem Fliesenkleber kommt, die das Motiv beschädigen könnte.

Visiolith-Glasfotofliesen sind nicht durchsichtig!

Die Beschichtung  der Rückseite mit einem Haftvermittler gewährleistet eine optimale Haftung mit jedem handelüblichen Fliesenkleber. Es werden keine Spezialkleber benötigt.

Visiolith-Glasfotofliesen sind schlagfest wie herkömmliche Fliesen und verhalten sich im Falle eines starken Schlages annähernd wie Verbundsicherheitsglas (VSG) und zerfallen oder splittern somit nicht.

Abmessungen

Visiolith-Fotofliesen werden millimetergenau nach Kundenwunsch in jedem beliebigen Maß gefertigt. Neben „normalen“Fliesenformaten fertigen wir auch Bordürenformate und große Glas-Fotoelemente. Glas-Fotoelemente, bei denen die Länge von 60cm einer Seite nicht überschritten wird, gehören zum normalen Lieferumfang. Größere Formate werden als Sonderfertigung auf Anfrage gefertigt.
Die Stärke einer Fotofliese beträgt in Abhängigkeit von der Oberflächenausführung mindestens 5mm.

Oberfläche

Visiolith-Fotofliesen werden in der Regel mit entspiegelter- oder glänzender Glasoberfläche gefertigt. Auf Anfrage ist die Verwendung von anderen Glassorten für spezielle Einsatzbereiche (z.B.Fußbodenverlegung) möglich.

Unsere Glas-Fotofliesen können schnell und unkompliziert ohne spezielle Reinigungsmittel mit herkömmlichen Glasreinigern gesäubert werden.

Verkleben

Die Verarbeitung unserer Visiolith-Fotofliesen erfolgt in gleicher Weise wie das Verlegen handelsüblicher Keramikfliesen. Die spezielle Beschichtung auf der Rückseite ermöglicht das Verwenden normaler Flexkleber. Bei der Gestaltung einer Wandfläche mit Fotofliesen ist die exakte Platzierung jeder Fliese unerlässlich. Bei größeren Wandgestaltungen wird deshalb ein Verlegeplan mitgeliefert und jede einzelne Fliese mit einem Label versehen.

Verfugen

Bei der Verfugung der Glasfliesen kann herkömmlicher Fugenmörtel benutzt werden, wenn die Arbeiten mit entsprechender Sorgfalt geschehen. Die Verwendung einer sehr feinkörnigen Fugenmasse wie z.B. PCI-Nanofug ist jedoch zu empfehlen. Die Fugenbreite sollte im Interesse der Gesamtwirkung des Bildes im Bereich zwischen mindestens 1mm bis höchstens 3mm liegen. Die Anpassung an ein bereits vorhandenes Fugenbild mit anderen Maßen ist jedoch unproblematisch. Die Festlegung der Fugenbreite muss immer vor dem Beginn der Produktion erfolgen! Das fugenlose Verlegen von Glas-Fotofliesen wird aus optischen und technischen Gründen nicht empfohlen.

Zuschnitt/Ausschnitte

Die millimetergenaue Produktion ermöglicht ein einheitliches Rastermaß für jede Fliese und eine exakte Einpassung in die vorhandene Fläche. Der Zuschnitt einzelner Fotofliesen während des Verlegens ist deshalb nicht erforderlich. Ausschnitte für Armaturen, Lichtschalter etc. werden von uns nach entsprechenden Maßvorgaben vorgenommen. Sie müssen somit nicht vom Kunden oder dessen Fliesenleger hergestellt werden.